Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Mit jedem einzelnen Schritt unserer Arbeit wollen wir das Wohl und das Entwicklungspotential von Kindern und den Menschen, die für sie verantwortlich sind, in den Mittelpunkt stellen. Lassen Sie uns gemeinsam mögliche Wege aus dem Trauma entdecken! In der Ausbildung zum Traumapädagogen erlernen Sie in den ersten 7 Modulen alle Grundlagen der Arbeit mit Traumata, u.a. wie man Traumata erkennt, Techniken zur Stabilisierung und Selbstregulierung, Interventionen in Krisensituationen, Traumaverarbeitungsprozesse, Beziehungsgestaltung und Selbstfürsorge. Anschließend spezialisieren Sie sich in 2 Seminaren in der Fachrichtung Traumapädagogik. Sie stellen eigene Fälle vor und erhalten Supervision. Die Ausbildung dauert insgesamt 150 Stunden. Alle Module können einzeln gebucht werden. Jedes Modul geht über 2 Tage.